Institutionen im Gesundheitswesen

Die gematik: Gesellschaft für Telematikanwendungen im Gesundheitswesen

Juni 2017

Die Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH (kurz: gematik) wurde am 11. Januar 2005 gegründet. Aufgabe der gematik ist es, den Aufbau einer interoperablen, sicheren Telematikinfrastruktur und die Einführung einer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) umzusetzen. Sie begleitet das Projekt, erstellt funktionale und technische Vorgaben in Form von Konzepten und Spezifikationen und überwacht deren Einhaltung.

Die Gründung der gematik erfolgte durch die Spitzenverbände von Kostenträgern und Leistungserbringern im Gesundheitswesen: Die Gesellschafter der gematik sind heute der GKV-Spitzenverband (als Kostenträger) und auf Leistungserbringerseite die Kassen(zahn)ärztlichen Bundesvereinigungen (KBV und KZBV), die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der deutsche Apothekerverband (DAV) und die Bundes(zahn)ärztekammern (BÄK und BZÄK). Kostenträger und die Summe der Leistungserbringerorganisationen sind zu gleichen Teilen stimmberechtigt, die Kostenträger finanzieren die gematik jedoch allein.